Die Digitalisierung hat unsere Lebens- und Arbeitswelt in den vergangenen Jahren enorm verändert und wenn man Zukunftsforschern Glauben schenken darf, dann stehen wir erst am Anfang einer viel beschworenen "digitalen Revolution".

Neben den veränderten fachlichen Anforderungen, mit denen sich die meisten Berufstätige durch die Digitalisierung heute schon konfrontiert sehen, spielen auch veränderte sozial-emotionale Anforderungen eine immer größere Rolle. Wie gehen wir um mit der stetig steigenden Informationsflut? Wie schaffen wir es uns gesund und vital zu fühlen, in einer Welt, die von vielen Menschen als immer komplexer, flüchtiger und unsicherer empfunden wird?

Unsere Referentin Tonja Bruckhaus wird in ihrem Vortag Antworten auf diese Fragen geben. Frau Bruckhaus ist Beraterin, Trainerin und Coach und ihr Herzensthema ist die Steigerung von Zufriedenheit und Gesundheit in der Arbeitswelt. Hierzu berät sie ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen gleichermaßen und zeigt, wie sich mit vergleichsweise kleinen Änderungen von Strukturen und Prozessen sowie durch individuell angepasstes Verhalten enorme Verbesserungen erzielen lassen.

Für ein optimales Ergebnis ist die Teilnehmerzahl auf maximal 25 Personen begrenzt. Es zählt das Prinzip: "First come - first serve".

Ihre Einwahldaten erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung.

Voraussetzung zur Teilnahme

Ein Laptop mit Internetverbindung, Mikrofon/Headset und Webcam


Informationen

Weiterempfehlen