Durch die stetigen steigenden rechtlichen Anforderungen seitens der EU gewinnt diese Aussage immer mehr an Bedeutung.

Aufgrund des steigenden Einflusses der EU auf die nationale Gesetzgebung sind normale Vollkosten-Betrachtungen in einer Beschaffungsstrategie heutzutage schon lang nicht mehr ausreichend.

Die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen müssen durch Unternehmen möglichst schon bei der strategischen Beschaffung von technischen Anlagen und Dienstleistungen vorausschauend berücksichtigt werden.

Dementsprechend darf das Augenmerk nicht nur auf die bestehenden Gegebenheiten gerichtet werden. Auch sich abzeichnende rechtliche Voraussetzungen sind hierbei dringend mit einzubeziehen. 

Der Vortrag zeigt auf welche rechtlichen Rahmenbedingungen momentan einen signifikanten Einfluss auf den Erfolg und Misserfolg auf technischen Anlagen, etc. haben können und wie in Zukunft ein ganzheitlicher Ansatz bezogen auf mögliche Stakeholder immer wichtiger wird.


Informationen

Weiterempfehlen